+49-151-62661591

Wälder in Neuseeland

Sie wollen Ihr Geld möglichst krisensicher, wertbeständig und rentabel anlegen? Neuseeland zählt zu den Geheimtipps mit außergewöhnlich hohen Holzzuwächsen und Renditen, mit stabilen politischen Rahmenbedingungen und einer hoch entwickelten Forst- und Holzwirtschaft.

weitere Info hier.

Farm in Neuseeland

Farm in Neuseeland zu verkaufen, ca. 4.300 ha, davon ca. 1.300 ha Wald. Milchvieh, Schafe, Hirsche. Beste Lage am See. Besonderheit: Verkauf von CO2-Zertifikaten und Stickstoff-Zertifikaten möglich.

weitere Info hier.

Facenda in Brasilien

Facenda (ca.700 ha) in der Nähe von São Paulo zu verkaufen. Ca. 400 ha 50-jähriger Eukalyptus- und Kiefern-Wald nutzbar.

weitere Info hier.

Wälder in Slowakia

Sie sind daran interessiert, Waldflächen in der Slowakei zu kaufen? Es stehen unterschiedliche Objekte mit mehreren Hundert Hektar Fläche zum Verkauf.

weitere Infos hier.

In Wald im Ausland investieren

Die Nachfrage nach Investitionsobjekten, die von den Turbulenzen der Wirtschafts- und Finanzkrise weniger berührt sind und somit einer längerfristigen Anlagestrategie folgen, steigt momentan kräftig.

Warum auch Sie direkt in Wald oder indirekt in Waldfonds im Ausland investieren könnten, erfahren Sie hier. Interessante Objekte finden Sie beispielsweise in Neuseeland, wo die klimatischen und bodenspezifischen Rahmenbedingungen optimale Erträge in der Forstwirtschaft ermöglichen.

Variables Investitionsszenario

Investments in Wald oder Waldfonds sind in einer sehr breiten Vielfalt von Szenarien möglich. Ihre Investition will daher wohl überdacht werden. Verbreitete Varianten sind der Kauf:

Sie erkennen an Hand dieser Aufzählung leicht die vielfältigen Motive, die hinter dem Kauf von Land oder Nutzungsrechten stecken können.

Standortvorteile nutzen

Es gibt auf der Erde unglaublich ertragreiche Standorte, an denen sich Holz produzieren lässt. So zum Beispiel in Neuseeland, Südamerika oder im asiatischen Raum.

Insbesondere dann, wenn auch die notwendige Infrastruktur wie Erschließung, Sägeindustrie, Papierindustrie oder Häfen für den Export vorhanden sind, können sich auf dem Weltmarkt beachtliche Ergebnisse mit dem Verkauf von Holz und Holzprodukten erzielen lassen. Man nennt das Standortvorteile.

Nachhaltigkeit beachten

Wälder gehen gerade dort, wo Ökosysteme besonders empfindlich sind, in Besorgnis erregendem Tempo und zum Teil unwiderruflich verloren. Der auf die vielfältigsten Ursachen zurückzuführende Raubbau am tropischen Regenwald ist nur ein Beispiel.

Die Leistungen von Wäldern insbesondere im Klimaschutz und Erosionsschutz können unvorstellbar groß sein und die Werte der Holzproduktion in den Schatten stellen.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, wenn es darum geht, mit Hilfe Ihres Investments Ihren persönlichen Beitrag zu leisten, diesem Raubbau entgegen zu wirken und Wälder dort, wo sie verloren gegangen sind, wieder zu etablieren.

Kohlenstoffspeicher als Beitrag zum Klimaschutz

Auch die Investition in Carbon-Wälder spielt in manchen Regionen der Erde eine viel größere Rolle als bei uns in Deutschland. Diese in den internationalen CO2-Handel eingebundenen Flächen bieten interessante Anreize. Doch sind auch hier die Rahmenbedingungen, wie etwa die Regelungen des Kyoto-Abkommens, richtig einzuschätzen, wenn sich forstliche Investitionen auch unter diesen Gesichtspunkten wirklich rentieren sollen.

Produktionsrisiken der unterschiedlichsten Art

Wie mit jeder Investition sind gerade bei so langen Produktionszeiträumen, wie sie in der Forstwirtschaft üblich sind, Produktionsrisiken einzuschätzen.Dies gilt auch dann, wenn es sich um schnell wachsende Baumarten handelt, die schon in 20 Jahren Dimensionen erreichen und geerntet werden können, für die unsere heimischen Wälder 100 und mehr Jahre benötigen. Die Risiken umfassen mögliche Schäden durch biotische Faktoren wie Insekten oder Pilzkrankheiten und abiotische Faktoren wie etwa Waldbrände oder Stürme ebenso wie Risiken, die sich aus dem Management oder der Absicherung von Eigentumsrechten zum Teil internationaler Investoren herleiten.

Wirtschaftliche und rechtliche Risiken

Speziell bei Investitionen im Ausland sind die rechtlichen und finanzwirtschaftlichen Risiken genau auszuloten. Zu denken ist an Wechselkursrelationen und andere Währungsrisiken wie eine möglicherweise bevorstehende Währungsreform zwischen dem Dollar- und dem Euro-Raum.

Die Absicherung von Eigentumsrechten oder Nutzungsrechten ist von Land zu Land ganz unterschiedlich. Können die Rechte beispielsweise vererbt werden, sind prozentuale Obergrenzen für das Eigentum internationaler Investoren oder die Möglichkeit Mehrheiten zu erwerben durch nationale Rechtsnormen festgelegt und viele weitere Details, die es im Einzelfall zu ergründen gilt, bestimmen unterm Strich die Rentabilität einer Investition.

Forstliches Management

Natürlich geht es gerade bei internationalen Investitionen darum, sicher zu stellen, dass die Bewirtschaftung und Pflege, die Erschließung von Waldflächen und viele Details des forstlichen Managements zu Ihrer vollen Zufriedenheit und zu vertretbaren Kosten erfolgen. Gerade wenn Sie am anderen Ende der Welt investieren, müssen Sie sich auf starke Partner vor Ort verlassen können, die auch in 20 Jahren noch existieren.

Werden vom Management ökologische Kriterien beachtet, ist der Betrieb beispielsweise zertifiziert und viele andere Details können im Einzelfall für Sie interessant sein und Ihre persönliche Entscheidung mit beeinflussen.

Solide Recherche und Planung notwendig

All diese Faktoren, Chancen und Risiken gilt es abzuwägen, bevor Sie sich für eine größere Investition entschließen. An Hand dieser knappen Überlegungen haben Sie sicherlich eines klar erkannt:

Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten, ist, blauäugig zu investieren. Gerade, wenn größere Summen im Spiel sind, ist eine sorgfältige Planung Ihrer Investition ein absolutes Muss.

Denken Sie beispielsweise an die zahlreichen Investments im Wohnungsbau in den neuen Bundesländern kurz nach der Wende. So manch einer hat hier beträchtliche Summen verloren, nur weil vorab keine solide Untersuchung des gesamten Investitionsumfeldes durchgeführt wurde. Ganz ähnlich – und zum Teil noch viel komplexer – verhält es sich bei forstlichen Investments, die alle sehr stark vom Einzelfall abhängen. Für den forstlichen Laien ist leicht nachvollziehbar, dass ein Wald mit Furniereichen im Spessart ganz andere Erträge abwirft als eine Kiefernmonokultur auf Sandböden im regenarmen Brandenburg.

Bei solider Planung Ihrer Investition können ganz beachtliche Renditen erzielt werden und die mit einer Investition verbundenen Risiken besser eingeschätzt werden.

Umfassende Unterstützung

Sollten Sie an einer Investition in forstliche Projekte im Ausland interessiert sein, dann unterstützen wir Sie gerne bei Ihren Planungen und bei der Umsetzung.
Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.